Neustart Jan07

Neustart

Liebe Leser, willkommen im Jahr 2020. Das Jahr mit der schnittigen Schnapszahl kommt gleich zu Beginn recht turbulent daher. Man möchte meinen, dass in Rothenburg im Januar und Februar eigentlich nicht viel passiert. Aber weit gefehlt. Pferdemärkte locken in den einzelnen Ortschaften – in Creglingen sogar mit einer hundertjährigen Tradition. Vorträge entführen in ferne Länder, nach Costa Rica oder bis in die Antarktis. Das „Konzert zum neuen Jahr“ entführt auf eine musikalische Weltreise und in verschiedenen Rothenburger Kneipen spielen an einem Abend 14 Bands. Der Trübsinn hat definitiv keine Chance. Und damit es auch auf unseren ROTOUR-Seiten schnittig zugeht, haben wir uns mit dem Rennfahrer Maximilian Götz aus Uffenheim getroffen. Er fährt in der internationalen Spitze mit und hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt. Dass die Welt bunt und vielfältig ist, das zeigen wir Ihnen seit 15 Jahren mit jeweils neun ROTOUR-Ausgaben pro Jahr. Und die Themen gehen uns noch lange nicht aus: Lesen sie von einer Familie, die in Hohenlohe Knoblauch anbaut, von Vater und Sohn, die mit der eigenen Zimmerei erfolgreich sind, oder von der neuen Wellnessanlage im Rothenburger Freizeitbad. Dies alles ist nicht selbstverständlich. Vor 100 Jahren haben die Menschen in Rothenburg noch hart mit den Nachwehen des Krieges gekämpft. 1910 kam weit weniger schnittig daher. Auch daran möchten wir zu Jahresbeginn erinnern.  Ihre Andrea...

Ruhe finden Nov07

Ruhe finden

Liebe Leser, alle Jahre wieder ist es so weit. Die Vorweihnachtszeit fordert alles von uns. Der Drang nach Perfektion gipfelt nicht selten in üppig bestückten Plätzchentellern, natürlich selbst gebacken, individuellen Geschenkideen, natürlich selbst gebastelt, und dem schönsten Weihnachtsbaum, der zu finden war. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist die Ruhe und Besinnlichkeit. Und nun kommt ROTOUR ins Spiel. Wir möchten Ihnen mit dieser Ausgabe interessanten Lesestoff für gemütliche Stunden bei einer Tasse Tee an die Hand geben. Kennen Sie das Freilandmuseum in Bad Windsheim? Prof. Dr. Konrad Bedal hat die Attraktion Frankens sozusagen aus dem Nichts auf die Beine gestellt und über 30 Jahre geleitet (Seite 94). Oder lesen Sie von den Träumen Hermann Veehs. Seinem behinderten Sohn wollte er die Welt der Musik zugänglich machen und hat ein besonderes Musikinstrument, die Veeh-Harfe, entwickelt (Seite 60). Auf den kommenden 112 Seiten von ROUTOR können Sie in die Vielfalt der Region mit ihren besonderen Menschen oder einzigartigen unternehmerischen Ideen eintauchen. Wenn Sie sich aber vom Sofa erheben wollen und weihnachtliche Stimmung außer Haus erleben möchten, dann finden Sie auch dafür auf den Seiten 20 bis 51 die besten Veranstaltungstipps. Und natürlich geben wir Ihnen auch einen Überblick über den Rothenburger Reiterlesmarkt an die Hand (Seite 5 und 38). Die Vorweihnachtszeit hat es eben in sich – in vielerlei Art. Genießen Sie sie mit ROTOUR. Ihre Andrea Müller Alle Verteilstellen lassen sich HIER...

Neugierde Okt01

Neugierde

Liebe Leser, es freut uns immer, wenn am Anfang des Monats – oder manchmal auch in den letzten Tagen des Vormonats – interessierte Leser anrufen und fragen, wo denn ROTOUR bleibt. Das hebt definitiv unsere Laune, denn so wissen wir, dass wir Ihre Neugierde wecken können. So wie der Applaus das Brot der Künstler ist, ist unseres das Interesse der Leser. Und wir sind stolz auf unsere Leser, denn Neugierde steht längst nicht mehr bei allen auf der Agenda. Der Hunger nach Wissen, nach neuen Geschichten, nach Nachrichten oder Ideen kann heutzutage auf diversen Kanälen gestillt werden. Facebook, Internet, Twitter, Instagram & Co. schütten täglich eine Flut an Infos über die Menschheit aus. Um so mehr: Danke, dass Sie ROTOUR vorziehen und darauf warten! Es ist uns ein Anliegen, fernab der ungefilterten Unterhaltungs- und Informationsmassen, Ihnen das Wissen zur Hand zu geben, das Sie nirgendwo anders finden. Heimat, das mag zwar etwas antiquiert klingen, aber genau das ist es, was wir hier abbilden möchten. Sie werden in keiner anderen Publikation über Dr. Heinrich Eppe und seine Erlebnisse mit der Arbeiterjugendbewegung etwas erfahren (Seite 88). Und auch, dass in Rothenburg etwas „verrückte“ Sportler starten, die 161 km an einem Stück laufen, steht nur hier auf Seite 98 geschrieben. Wussten Sie schon, dass in Creglingen seit 40 Jahren zwei Idealisten wunderschöne Holzspielzeugfiguren herstellen (Seite 56)? Wir hoffen, dass wir auch mit dieser Ausgabe wieder Ihre Neugierde wecken können.  Ihre Andrea Müller Alle Verteilstellen...

In Feierlaune Sep01

In Feierlaune

Liebe Leser, Feste soll man bekanntlich feiern, wie sie fallen. Also nicht zaudern und überlegen, sondern einfach mal ab ins Getümmel und die gute Laune herauslassen. Am besten Sie beherzigen diese Volksweisheit gleich am ersten vollständigen Septemberwochenende, denn dann feiert Rothenburg die Reichsstadttage. Über 500 Jahre war Rothenburg eine freie Reichsstadt, hatte viele Privilegien, aber auch Pflichten. Wahrscheinlich war nicht alles in diesen 500 Jahren des Feierns wert – aber sei’s drum. Die Feste soll man …. Definitiv Grund zum Feiern hat dagegen Herbert Knäulein. Mit fast 80 Jahren erzählt er von seinem Leben. Bei der ersten Anfrage von ROTOUR war er zurückhaltend. Was er geleistet hat, schien ihm nicht interessant genug für die Leser. Überzeugen Sie sich nun selbst. So wie man beim Feiern nicht zaudern soll, so beherzt sollte man auch seine Lebensentscheidungen treffen. Nora Schönemann hat das getan. Mit 22 Jahren hat sie anstatt einem Studium den Handarbeitsladen gewählt. Mitten in Blaufelden hat sie einen Wollladen eröffnet – und der läuft prima. Von wegen Handarbeiten ist nur was für Großmütter und Wolle ist kratzig. Das ist alles Schnee von gestern. Und wer seine neu entdeckte Feierlaune in den Himmel malen möchte, der kann das mit einem Feuerwerk tun. An den Reichsstadttagen gibt es zur Inspiration zwei davon und in Bad Windsheim die versierten Fachleute dazu. Also lassen Sie die gute Laune einfach raus! Ihre Andrea...

Kultur satt Aug01

Kultur satt

Liebe Leser, Da sag mal einer in der ländlichen Region passiert nichts. Kultur satt ist hier geboten, und zwar nicht nur von etablierten Veranstaltern und Häusern, sondern es entstehen auch neue Angebote. Ein kulturelles Aushängeschild in der Region Hohenlohe/Tauberfranken ist Mitte Juli an den Start gegangen: Die Tauberphilharmonie in Weikersheim. Akustisch und architektonisch herausragend öffnet das Konzert- und Veranstaltungshaus mit einem hochwertigen Programm seine Türen. Wo die Tauberphilharmonie mit Größe und Opulenz punktet, da besticht die neue Kulturinitiative im Rothenburger Brothaus im Schlachthof mit Wohnzimmerflair. Lange hat Markus Fischer gezögert, ob er als Traditionsbäcker auch abends die Pforten öffnet. Ab Oktober ist es nun soweit und einmal im Monat gibt es hier Kabarett oder Musik in intimer Atmosphäre. Und auch Kunst findet in Rothenburg in besonderem Ambiente statt: In den beiden Galeriehäuschen im Burgtor, wo einst die Wachen standen, arbeitet eine Künstlerin und es finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen u.a. von italienischen Künstlern statt. Eine der etablierten Veranstaltungen, die nicht mehr aus Rothenburg wegzudenken ist, ist das Taubertal-Festival. Vom 8. bis 11. August treten renommierte Bands wie die „Toten Hosen“ im Taubertal auf und die rockige Musik beschwingt in dieser Zeit auch die historischen Gassen. Lassen Sie sich auf den kommenden Seiten einfach von der Vielfalt überraschen. Ihre Andrea...

Sommertag Jul01

Sommertag

Liebe Leser, Endlich ist es Sommer. Raus in die Natur, Genuss pur, … das versprechen die warmen Tage. Alles ist möglich, die Vielfalt ist der Trumpf der Sommermonate. Und ebenso vielfältig ist auch unsere sommerliche ROTOUR-Ausgabe. Für jedes Interesse, für jede Lebenssituation hat die Juli-Ausgabe etwas im Gepäck. Familien mit Kindern wird es vielleicht interessieren, dass es in Rothenburg nun einen eigenen Kinderstadtführer gibt. Kulturbegeisterte können sich schon mal informieren, was es in der nächsten Saison bei Kultur Korn zu sehen gibt. Oder wenn sie nicht so lange warten wollen, dann schauen Sie doch mal beim Liszt-Festival in Schillingsfürst vorbei. Wenn Ihnen heute Morgen der Kaffee nicht geschmeckt hat, dann haben wir Infos vom Barista für Sie. Oder stehen Sie mehr auf Kräuter? Dann können Sie genau das richtige Produkt bei Jessica Buschmeier-Gundel und ihrer Kräuterwerkstatt finden. Und für die Trendsetter unter unseren Lesern haben wir die Gojinade entdeckt. Ein Rothenburger hat das Lifestylegetränk selbst entwickelt. Wenn Sie nun das passende Getränk gefunden haben und sich gemütlich eingerichtet haben, dann hätten wir interessanten Lesestoff für Sie: Über eine Partygondel und einen knapp 120 Jahre alten Birnbaum. Wenn Ihre Ruhe dabei von surrenden Mücken und ungeliebten Schnaken gestört wird, dann haben wir den passenden Tipp. Wir lieben eben den Sommer und seine Vielfalt. Ihre Andrea...